036628 98770

Teichfische für Ihren Gartenteich

Die Gartenteiche finden immer mehr Liebhaber. Ob Sie nun wertvolle Kois oder andere Biotopfische einsetzen, sollten Sie einschlägige Literatur  lesen oder aber sich von uns beraten lassen. Teichfische benötigen eine bestimmte Wassertiefe, um im Winter überleben zu können. Ein künstlich angelgter Teich benötigt ähnlich wie ein Aquarium einiges an Technik, damit die Fische sich wohlfühlen. Wir sind seit 2011 autorisierter „Oase-Händler“, d.h. bei uns bekommen Sie Qualität und Beratung aus einer Hand.

Teichfische und Fischfutter für Teichfische

  • Kois, Asiaten und Japankois verschiedener Größen
  • Goldfische
  • Orfen
  • Störe
  • Biotopfische

Teichfische wachsen schnell, deshalb lassen Sie sich beraten, wieviel Fisch Ihr Gartenteich aufnehmen kann. Die Teichfische produzieren Abfall und schnell wird das Wasser verunreinigt, deshalb lieber weniger Fische einsetzen, als zuviel. Eine Faustregel besagt: 2 cm Fisch auf 50 Liter Wasser. Die Nahrungsbedürfnisse und Futtergewohnheiten sind unterschiedlich. Bei Wassertemperaturen über 10 Grad können Sie Ihre Fische mehrmals am Tag füttern, jedoch nur kleine Portionen, die auch unmittelbar von den Fischen aufgenommen werden. Zuviel Futter verunreinigt das Wasser. Unter 10 Grad und im Winter benötigen die Teichfische kein Futter.

Interessantes über Teichfische

Goldfisch

Goldfische können in kleineren Teichen gehalten werden als Kois. Es gibt viel Arten von Goldfischen: Sarasa, Cometen, Schleierschwänze und Shubunkis. Meist werden sie nicht größer als 30 cm.

Koi

Kois sind wohl die bekanntesten Teichfische, die es in vielen Farben, Mustern und Größen gibt. Es sind soziale Tiere und man sollte sie in Gruppen halten. Es gibt Kois, die schon weit über 50 Jahre alt wurden, dabei können Sie eine Größe von bis zu 90 cm erreichen.

Orfe

Orfen sind Schwarmfische, hier sollte man sich auf eine kleine Anzahl beschränken. Es sind Firiedfische, sie sind sehr lebhaft und sie benötigen viel Platz zum Schwimmen. Orfen kommen in verschiedenen Farben vor, So gibt es Goldorfen, Silberorfen und blaue Orfen. Hat man verschiedene Farben von Orfen im Teich, so kann der Nachwuchs auch in verschiedenen Farbvarianten vorkommen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. (eine Session Cookies) Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen